Am 20. April ist wieder Tag des studentischen Engagements.

Zum 11. Mal treffen sich die studentischen Initiativen der Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg auf dem Uni Platz um sich allen Studierenden zu Präsentieren, Fragen zu beantworten und um gemeinsam das freiwillige Engagement zu fördern.

Was ist der „Tag des studentischen Engagements“?

Der Tag des studentischen Engagements wird seit 2007 jährlich durchgeführt und dient als Informationstag von studentischen Initiativen und Vereinen. Dieser Tag hat zum Ziel, Studierenden in Halle verschiedene Möglichkeiten des studentischen Engagements aufzuzeigen sowie die Wichtigkeit studentischen Engagements zu unterstreichen. Die verschiedenen Initiativen und Vereine präsentieren sich daher gemeinsam, damit den Studierenden die Möglichkeit gegeben wird sich an einem Tag umfassend über die unterschiedlichen Möglichkeiten studentischen Engagements zu informieren.

Wie sind wir auf die Idee gekommen?

In der Vergangenheit gab es über die Semester hinweg immer wieder Überschneidungen von Veranstaltungen verschiedener Vereine. Studierenden war es daher häufig nicht möglich sich über alle potentiell interessanten Vereine und Initiativen zu informieren, sodass einige Initiativen schlichtweg unbemerkt blieben.

Daran anknüpfend bestand das Problem, dass kleinere Vereine weniger für sich werben konnten, weshalb es für die kleineren Vereine schwieriger war die Aufmerksamkeit der Studierenden zu erregen.

Die Einführung von Bachelor- und Masterstudiengängen verkürzte die Zeit des Studiums zudem erheblich, weswegen es für alle studentischen Initiativen und Vereine wichtig ist, möglichst zu Studienbeginn neue Mitglieder zu rekrutieren, um das Fortbestehen der Initiativen sicherzustellen.

Außerdem glauben wir, dass das studentische Engagement in Halle weiterhin ausbaufähig ist. Deshalb sollen alle mitwirkenden Initiativen und Vereine darauf hinweisen, wie wichtig studentisches Engagement ist und welche Vorteile dies auch für jeden einzelnen Studierenden mit sich bringen kann.